GESCHICHTE

NOMEA IST DER GUTE RUF EINES JEDEN MENSCHEN.
ANFANG DES 19. JAHRHUNDERTS GAB ES AUF SARDINIEN EINEN FISCHER, DER AUS DEN TIEFEN DER ADRIA DIE PRACHTVOLLSTEN
FISCHE GEANGELT HAT. DER FISCHER FUHR, MIT SEINEM SELBSTGEBAUTEN FISCHERBOOT, JEDEN MORGEN UM 4 UHR IN DER
FRÜH AUF DAS WEITE MEER HINAUS. NACH SEINER ANKUNFT IM HAFEN WURDEN DIE FRISCH GEFANGENEN FISCHE AUF DEM
MARKT ANGEBOTEN, ALLERDINGS WURDEN NUR DIE FISCHE VERKAUFT, DIE VON BESONDERER QUALITÄT WAREN.
DIESER GENANNTE FISCHER WURDE ALS DER “NOMEA” BEKANNT. JEDER SCHÄTZTE SEINEN FLEIß UND SEINE BESONDERE GABE
DES UNGEWÖHNLICHEN FISCHENS. DIESER MANN WAR MEIN URGROSSVATER AUS DER FAMILIE AGUS.
ICH MÖCHTE MIT ITALIENISCHEN STOLZ DEN RUF MEINES VORFAHREN FORTFÜHREN, INDEM ICH “STEFANO“ IHNEN SPEISEN
VON BESTER QUALITÄT SERVIERE. WIR FREUE UNS SEHR, SIE BALD BEI UNS IM „NOMEA“ RESTAURANT BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN.


IHR


STEFANO AGUS

&

ALEXANDER LEON DIAZ